Musical: Verlieben leicht gemacht

Die nostalgische Europapremiere von „Die fabelhafte Welt der Amélie“ im Werk 7

Quelle: SZ
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren …

Nach Künstlerprotest: Keine Oscars in der Werbepause

Oscar-Statue in Los Angeles

Eigentlich hätte die Übertragung der Oscar-Verleihung kürzer ausfallen sollen. Doch nach Protesten von Hollywood-Stars ändert die Oscar-Akademie ihre Entscheidung.

Quelle: FAZ
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren …

„Kulturzeit“ am 15.02.2019 – Die Themen der Sendung im Überblick

„Kulturzeit“, das werktägliche Fernsehfeuilleton der 3sat-Partner ARD, ZDF, ORF und SRF, berichtet aus Deutschland, Österreich und der Schweiz über das kulturelle Leben – montags bis freitags live ab 19.20 Uhr.

Quelle: 3Sat
Hier finden Sie mehr Kulturmeldungen …

„Kulturzeit“ am 20.12.2018 – Die Themen der Sendung im Überblick

„Kulturzeit“, das werktägliche Fernsehfeuilleton der 3sat-Partner ZDF, ORF, SRF und ARD berichtet aus Deutschland, Österreich und der Schweiz über das kulturelle Leben – montags bis freitags live ab 19.20 Uhr.

Quelle: 3Sat
Hier finden Sie mehr Kulturmeldungen …

Das ist schön: Fliegt, Gedanken!

Eine Hymne auf die kreativen Spinner dieser Stadt

Quelle: SZ
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren …

Kurzkritik: Doppelt gut

Kaufmann und Rachvelishvili im Gasteig

Quelle: SZ
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren …

Heat

Zwei Männer trinken Kaffee, stellen fest, dass sie aus dem gleichen Holz geschnitzt sind, und wissen doch: Einer von ihnen wird ihr nächstes Treffen nicht überleben. Denn der eine ist Polizist, der andere ein Schwerverbrecher. – Michael Mann schuf mit seinem Noir-Thriller einen modernen Klassiker, in dem die beiden Hollywoodlegenden Robert De Niro und Al Pacino erstmals aufeinandertreffen.

Quelle: 3Sat
Hier finden Sie weitere Beiträge …

Secondo me

„Secondo Me“ begleitet drei Garderobiers an drei europäischen Opernhäusern: der Wiener Staatsoper, der Mailänder Scala und dem Opernhaus in Odessa. Der Film verkehrt die Wahrnehmung, indem die Opernhandlung selbst ausgespart bleibt, während die wahre Bühne dem Alltag der Garderobiers – auch abseits ihrer Jobs – gilt. Die Häuser, in denen sie arbeiten, werden dabei zu dem, was sie sind: zu Kulissen, die erst von den Menschen mit Leben erfüllt werden.

Quelle: 3Sat
Hier finden Sie weitere Beiträge …

Filmtipp des Tages: Was Brecht ist, kommt wieder

In seinem Biopic „Brecht“ vermischt Heinrich Breloer Spielszenen mit dokumentarischen Aufnahmen – und gewährt damit auch Einblicke in das Privatleben des Dichters

Quelle: SZ
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren …

Damals und heute: Weltstar dank Elvis

Der 70 Jahre alte Shakin‘ Stevens kommt in die Tonhalle

Quelle: SZ
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren …

Wir sehen uns ja nur noch auf Beerdigungen: Die Serie „The Umbrella Academy“

Begräbniswetter: Robert Sheehan und Aidan Gallagher als ungleiche Brüder.

Mach dich fertig zur Apokalypse, und bring deinen Bruder mit: Netflix macht aus der preisgekrönten Comic-Reihe „The Umbrella Academy“ über eine dysfunktionale Superheldenfamilie eine grandiose Serie.

Quelle: FAZ
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren …

Brief aus Istanbul: Die letzte Tomate gehört dem türkischen Volk

Wie hat es seine Nichte unter die besten Fünf geschafft? Außenminister Mevlüt Çavusoglu neben Präsident Erdogan im November in Paris

Mit Gott und günstigem Gemüse wirbt die AKP vor den Kommunalwahlen um Stimmen. Zugleich versucht sie mit allen Mitteln Nachrichten zu unterdrücken, die an der Parteibasis für Unruhe sorgen könnten.

Quelle: FAZ
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren …

So kann jeder gut auf Rassismus oder Sexismus reagieren

„Clap for Crap“ ist eine Initiative der FDP-nahen Friedrich-Naumann-Stiftung. Sie soll zeigen, wie wir analog oder digital Flagge zeigen können, wenn wir Rassismus oder Sexismus im Alltag begegnen.

Quelle: WELT
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren …

Sheila Heti im Interview: Das Gefühl, keine Mutter sein zu wollen

Sheila Heti, Canadian writer releasing the new book ' MotherhoodÓ  Foto...

Die Autorin Sheila Heti zerlegt in ihren Essays gängige Wünsche. Ein Gespräch über ihren Entschluss, keine Kinder zu bekommen, die Romantisierung von Mutterschaft und warum der Körper das Denken beeinflusst.

Quelle: SZ
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren …

Künstlerverband: Resolution zur Raumnot

Quelle: SZ
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren …

„Ich mag es, Skandalkünstler zu sein“

Jonathan Meese ist radikal und expressiv – und äußerst umstritten. Dem Künstler selbst ist das egal – den Lübecker Ausstellungsmachern auch. Sie lassen ihn die Stadt in ein Kunstwerk verwandeln.

Quelle: WELT
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren …

Was Sie über den Brief wissen müssen

Wir haben Post: Cicero, Paulus, Luther, Thurn und Taxis, der Briefkasten und die Marke – die einzigartige Briefkultur des Abendlandes unterscheidet uns Europäer von anderen Kulturkreisen.

Quelle: WELT
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren …

Theater : Der formstrenge Exerziermeister des deutschen Theaters

Premiere ´Die Räuber

Gigantische Laufbänder, Walzen, Drehscheiben: Ulrich Rasches monumentale Bühnenapparate bringen viele Häuser an ihre Grenzen – nicht aber das Münchner Residenztheater. Eine technische Inspektion.

Quelle: SZ
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren …

Blogs | Filmfestival: Seidenstraßensperren

Ein Kinderfilm über die Uighuren: „Ein erster Abschied“ von Wang Lina

Wenn der Filmkritiker zum Diplomaten wird: Notizen von Begegnungen mit einer usbekischen Funktionärin und einer chinesischen Regisseurin auf der Berlinale.

Quelle: FAZ
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren …

Gaetano Donizettis „Lucia di Lammermoor“ in der Wiener Staatsoper

Juan Diego Flórez als „Edgardo“ und Olga Peretyatko als „Lucia“ während einer Fotoprobe von „Lucia di Lammermoor“ an der Wiener Staatsoper.

Der Jungstar Olga Peretyatko als wahnsinnige Braut Lucia im Schnee – Laurent Penny inszeniert Gaetano Donizettis „Lucia di Lammermoor“ in Wien. Und lässt die junge Sopranistin in große Fußstapfen treten.

Quelle: FAZ
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren …