Architektur: Der Petersplatz in Rom und die Münchner Asamkirche: Als habe Gottvater persönlich die Arme ausgebreitet

Die Pandemie hat uns den Raum neu erfahren lassen. In der Münchner Asamkirche sind Enge und Nähe exemplarisch erfahrbar. Und nirgends ist die Welt weiter als zwischen Berninis Kolonnaden, die den Petersplatz begrenzen – der sich hinter ihnen zum ganzen Erdkreis zu öffnen scheint.

Quelle: SZ
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren …