Horst Sakulowskis Passionsbilder: Spiegelbilder vom Fallen und Auferstehen

Die Stricke weisen weit über das Bild hinaus: Horst Sakulowskis „Passion“ von 2008, Öl auf Holz in den Maßen 175,5 mal 72 Zentimeter.

Von der surrealen Suche danach, was inmitten der Hölle nicht Hölle ist: Kunst kann Ausdruck des Grausamsten und Trost zugleich sein.

Quelle: FAZ
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren …