Gerettetes Kulturerbe der Jeckes: Bestände des Museum der deutschsprachigen Juden in Israel gerettet

Deutschsprachige Juden kleideten sich auch im Nahen Osten oft noch fein. Die Museumskuratorin Ruthi Ofek hütet ihre Archivschätze.

Das Museum der deutschsprachigen Juden in Israel muss aufgeben, aber die Bestände dieser einzigartigen Sammlung sind gesichert und ziehen nach Haifa um. Was hier versammelt ist, findet sich sonst nirgends mehr.

Quelle: FAZ
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren …