Chamäleons sind die besseren Menschen: Pierre Lemaitres Roman „Spiegel unseres Schmerzes“

Grausam schön: Der Menschenstrom 1940 nach dem deutschen Einmarsch, den André Téchiné in seinem Film „Die Flüchtigen“ (2003) ins Bild gesetzt hat, ist ein zentrales Motiv in Lemaitres Roman.

Flucht ins Ungewisse: In seinem Roman „Spiegel unseres Schmerzes“ erzählt Pierre Lemaitre vom französischen Warten auf den Krieg im Jahr 1940.

Quelle: FAZ
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren …