Fluchten in die Phantasie: Orange Kugeln, dazu viel Lehm

Hörend sehen: Auch Wassily Kandinsky war mutmaßlich Synästhetiker und verwandelte in seiner „Komposition X“ von 1939 Töne in Farben und Formen.

Wenn Töne Farben und Formen produzieren: Imaginäre Klangreise einer Synästhetikerin zum „Begräbnisgesang“ von Johannes Brahms.

Quelle: FAZ
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren …