Goethe, Musik und Ironie: Ein Gastbeitrag von Alfred Brendel

„Felix Mendelssohn-Bartholdy spielt vor Goethe“: 1864 hat Moritz Daniel Oppenheim die Weimarer Szene aus dem Jahr 1830 in einem Gemälde festgehalten.

Johann Wolfgang Goethe war besessen von Lied und Gesang. Und ihn ließ das Projekt einer systematischen Tonlehre nicht los. Ein Gastbeitrag.

Quelle: FAZ
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren …